LV aktuell

Workshop - Gestalten von Mitteilungsblättern

LV Büro - 26. srpna 2014

Im Büro der Landesversammlung fand vom 22.8. bis 23.8. 2014 ein Workshop zum Gestalten von Mitteilungsblättern statt.

Anlass war der Vorschlag von Richard Šulko, Präsidiumsmitglied der Landesversammlung. „In den letzten zehn Jahren haben sich die Möglichkeiten durch die digitale Mediengestaltung dermaßen weiterentwickelt, dass sich auch wesentlich mehr Möglichkeiten für das Layout der Mitteilungsblätter in den Begegnungszentren eröffnen“, begründete der Vorsitzende des Bundes der Deutschen – Landschaft Egerland und Autor des „Eghalånd Bladl“ seine Anregung bei der Frühjahrstagung der Landesversammlung im März. Im Rahmen der Projektförderung des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) und in Zusammenarbeit mit der Landesversammlung und LandesZeitung konnte nun dieser Workshop zur Weiterbildung der Herausgeber und Redakteure der Mitteilungsblätter in den Begegnungszentren durchgeführt werden. „Da die Verbände mit ihren Verbandsblättern sich selbst, aber auch die Landesversammlung, repräsentieren, sollten sie damit ein positives Image und eine gute Reputation erzielen. Mit der derzeitigen Qualität der Blätter ist dies zum Teil nicht der Fall und die Begegnungszentren schmälern damit die Außenwirkung ihrer tollen Projektarbeit“, so Simon Römer, Organisator des Workshops und ifa-Kulturmanger bei der Landesversammlung.


Jeder Gedanke ein Satz

Am ersten von zwei Workshop-Tagen weihte Alexandra Mostýn, Chefredakteurin der LandesZeitung, die 16 Teilnehmer in die Grundlagen des journalistischen Schreibens ein. „Um verständlich für den Leser zu schreiben, sollte man einfache Regeln verinnerlichen, zum Beispiel: jeder Gedanke ein Satz“, gab sie den Teilnehmern mit. Anchließend stellte sie anhand verschiedener Beispiele aus ihrem Berufsalltag anschaulich die unterschiedlichen journalistischen Darstellungsformen dar, wie z.B. Berichterstattung, Reportage, Feature, Interview, Porträt oder Feuilleton. Tipps zum grafischen Gestalten rundeten das Ganze ab. Gezielt wurde das Thema Mitteilungsblätter behandelt und mit vielen bildhaften Beispielen und mitgebrachten Materialien untermauert.

Smichower Bote

Am zweiten Tag hatten die Teilnehmer die Chance zu einem ausführlichen praktischen Training des Erlernten. Jeder von ihnen erhielt die Möglichkeit, seinen eigenen Text zu verfassen, wobei sich die Teilnehmer als äußerst kreativ erwiesen und sich an Reportagen, Interviews und Glossen versuchten. Im Anschluss wurden zusammen in der Gruppe die Vorzüge, aber auch die möglichen Verbesserungen des Geschriebenen diskutiert. Gemeinsam entwickelte man dann auch das Layout für ein „Musterverbandsblatt“. Typografie, Farben, geeignetes Bildmaterial – Alexandra Mostýn erklärte den Anwesenden, welches Layout für ihre Zwecke funktioniert und wie sie es formatieren können. Das Ergebnis des Workshops wurde dann „Smichower Bote“ genannt, ein fiktives vierseitiges Mitteilungsblatt.

 

Dieser Bericht ist Ergebnis des Workshops „Gestalten von Mitteilungsblättern“ und wurde von Margit Řehoříková geschrieben.


{AG rootFolder="/images/sampledata/" thumbWidth="200" thumbHeight="120" thumbAutoSize="none" arrange="priority" backgroundColor="ffffff" foregroundColor="808080" highliteColor="fea804" frame_width="500" frame_height="300" newImageTag="1" newImageTag_days="7" paginUse="1" paginImagesPerGallery="10" albumUse="1" showSignature="0" plainTextCaptions="0" ignoreError="0" ignoreAllError="0" template="carousel_big" popupEngine="slimbox"}workshop_mitteilungsblaetter{/AG}