Menü

Willkommen bei der Landesversammlung!

Weihnachtsfeier im BGZ Komotau

IMAG0457Am Mittwoch, den 12. Dezember, fand im Begenungszentrum Komotau die Weihnachtsfeier des Bundes der Deutschen, Region Erzgebirge und sein Vorland, statt. Neben Glühwein, Kaffee und weihnachtlichem Gebäck, erfreute der Kinderchor von "Hlásek Chomutov" die zahlreich erschienenen Gäste.

Mundart verbindet

Am 21.November fand im BGZ Reichenberg das erste Mundartseminar des Verbandes der Deutschen in der Region Reichenberg statt.

IMGP6810Mundart bzw. Dialekt ist Teil der persönlichen Identität. Unter den Mundartsprechern formt sie – auch denjenigen, die es nur noch wenig beherrschen bzw. nur noch verstehen – ein Gefühl regionaler, historischer, ideeller und auch lebensweltlicher Zusammengehörigkeit. Ein starkes Bewusstsein für den Wert regionaler Dialekte herrscht auch bei der Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien vor. Aus diesem Grund initiiert sie seit 2 Jahren Mundartsemiare für die Angehörigen der deutschen Minderheit in Tschechien.
In Reichenberg trafen sich nun 29 Interessierte aus den Ortsgruppen Reichenberg, Grottau, Rumburg, Schönlinde und Oberwittigtal um Vorträgen zu lauschen und selbst in ihren Mundarten aktiv zu werden. Dabei schöpften sie aus einem unglaublichen Fundus von Büchern, handschriftlichen Überlieferungen und ganz besonders aus ihrem eigenen Gedächtnis. Dieses Zusammentreffen war für alle Teilnehmenden sehr wichtig, denn der ursprüngliche Reichtum an Dialekten verschwindet und sie stehen vor dem Aussterben.

Bilder vom Mundartseminar in Reichenberg finden Sie hier.

Gemeinsame Sprache – gemeinsame Zukunft!

von Saskia Herklotz

„Eine gemeinsame Zukunft wagen!“ Unter diesem Motto fand Ende Oktober die erste deutschsprachige polnísch-tschechische Jugendbegegnung in den Beskiden statt.


Jugendseminar  2012 269Die Ideengeber und Organisatoren der grenzüberschreitenden Jugendbegegnung waren Ulrich Spainghaus, Zweiter Vorsitzender der Ortsgruppe Teschen und Kreisvorstand des Deutschen Freundeskreises (DFK) Beskidenland, sowie Hans Mattis, Vorsitzender des Verbands der Deutschen Teschner Schlesien und Leiter des Begegnungszentrums Haviřov. Zu dem dreitägigen Seminar kamen 22 Jugendliche im Alter von 14 bis 25 Jahren aus dem polnischen Bielsko-Biala und Teschen, aus Ostrava (Ostrau) und Haviřov in Kunčice pod Ondřejnikem (Kunzendorf) zusammen.

Weiterlesen...

Post von Räuber Hotzenplotz


Der Räuber Hotzenplotz bedankt sich im Namen von Otfried Preußler bei den Teilnehmern der diesjährigen "Spurensuche".
Hotzenplotz

Von Böhmen nach Ägypten

von Ulrike Mascher

22 Teilnehmer aus vier Ländern fuhren fünf Tage lang auf den Spuren Otfried Preußlers durch Nordböhmen und das sagenumwobene Iser- und Riesengebirge.

Markus-42„Der Weg von Böhmen nach Ägypten muss damals, in jenen heiligen Zeiten, durch das Königreich Böhmen geführt haben, quer durch den nördlichen Teil des Landes, bei Schluckenau etwa herein in das böhmische Niederland, dann nicht ganz bis zum Jeschken hinum, dann weiter im Vorland des Iser- und Riesengebirges (...) und zuletzt auf der Alten Zollstraße hinaus ins Schlesische, wo es dann nach Ägypten nicht mehr weit gewesen ist.“
Mit dieser geographischen Abenteuerlichkeit beginnt Preußlers „Die Flucht nach Ägypten“. Darin beschreibt Preußler mit viel Witz und Lokalkolorit die Reise der Heiligen Familie, die im ausgehenden 19. Jahrhundert vor dem bösen König Herodes nach Böhmen flieht. Detailliert und mit opulenter barock-böhmischer Sprache erzählt Preußler von den Menschen, wie sie vor einem guten Jahrhundert im Iser- und im Riesengebirge gelebt haben könnten, von den böhmischen Landesheiligen – und natürlich vom Rübezahl. Otfried Preußler, der 1923 in Liberec (Reichenberg) geboren wurde, ist vor allem als Kinderbuchautor bekannt. Jedes Kind kennt seinen Räuber Hotzenplotz, die kleine Hexe oder Krabat, „Die Flucht nach Ägypten“ aus dem Jahre 1978 ist eines seiner wenigen Werke für Erwachsene.

Weiterlesen...

Unsere Partner und Förderer

logo BMI   logo Botschaft   Ifa ohne cmyklogo ministerstvo-kultury logo Zukunftsfonds         GI Logo horizontal green sRGB    201310 AGDM WEB Banner7

Zum Anfang

Copyright © 2012 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.