Menü

Willkommen bei der Landesversammlung!

Deutsch-tschechische Kinder- und Jugendfreizeit

Ortsschild5weissAuch dieses Jahr findet am Heiligenhof in Bad Kissingen eine deutsch-tschechische Kinder- und Jugendbegegnung statt.

Weiterlesen...

Sommercamp in Rumänien: Noch freie Plätze!

sommercamp 2 copy miniDas Goethe-Institut (GI) und das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) veranstalten in enger Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Jugendorganisationen in Rumänien e.V. (ADJ) und dem Demokratischen Forum der Deutschen in Rumänien (DFDR) in diesem Jahr zum dritten Mal ein deutschsprachiges, internationales Sommercamp für Jugendliche deutscher Minderheiten. Angesprochen sind Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren aus 7 europäischen Ländern (Polen, Rumänien, Russische Föderation, Republik Serbien, Tschechische Republik, Ukraine und Ungarn) mit einem Bezug zu den deutschen Minderheiten ihres jeweiligen Landes. 2016 ist Rumänien Gastgeberland des Sommercamps.

Weiterlesen...

Verschwundene Dörfer - ein Dokumentarfilmprojekt

 

Weiterlesen...

Großes Interesse an jüdischen Spuren

von Tomáš Randýsek
SchubskyAusstellung
Am letzten Donnerstag startete im Prager Haus der nationalen Minderheiten die Ausstellung „Jüdische Spuren im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet“ auf Einladung des Verbands der Deutschen Region Prag und Mittelböhmen und mit Unterstützung des deutschen  Bundesinnenministeriums mit einer gut besuchten Vernissage. Gäste aus Diplomatie, Medien und Gesellschaft ließen sich in das komplexe und spannende Thema einführen.

Weiterlesen...

Sieger-Interview des Oral-History-Workshops

von Tomáš Randýsek

Foto InterviewDer Oral-History-Workshop der Landesversammlung fand vom 6. bis zum 8. November 2015 in Trutnov (Trautenau) statt.
Dabei erlernten Jugendliche die Methode des Zeitzeugengespräches, die aus den Geschichtswissenschaften
stammt und einen ganz persönlichen Eindruck der Vergangenheit vermitteln kann. Die sechs Schüler aus Trautenau und Hohenelbe (Vrchlabí) lernten aber nicht nur die Theorie, sondern hatten auch die Möglichkeit, das Erlernte praktisch auszuprobieren. Zusätzlich konnten sie mit einem eigenen Interview-Projekt einen Preis
gewinnen. Den Siegerbeitrag (erschienen im LandesECHO 1/2016) lesen Sie hier als PDF.

Unsere Partner und Förderer

logo BMI   logo Botschaft   Ifa ohne cmyklogo ministerstvo-kultury logo Zukunftsfonds         GI Logo horizontal green sRGB    201310 AGDM WEB Banner7

Zum Anfang

Copyright © 2012 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.