Aus den Regionen

Autorenlesung „Dichterliebe“

LV Büro - 21. Januar 2014

von Lucia Foľvarská

Am Mittwochnachmittag, des 27. November trafen sich Leser aller Altersgruppen in den Räumen des Begegnungszentrums in Brünn zusammen, um an der Autorenlesung von Petra Morsbachs „Dichterliebe“ teilzunehmen. Die deutsche, dem Brünner Publikum bereits bekannte Autorin, nahm im Jahr 2009 an Týden autorského čtení teil, las vor einen Auszug über einen Ausflug des Helden nach Tschechien aus ihrem neuerschienen Roman. Es ist ein Künstlerroman über einen angesehnen DDR-Lyriker, dessen Blütezeit mit der Wende verstrichen ist, und er erlebt in der neuen Republik eine Lebenskrise.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Städtepartnerschaft Stuttgart – Brünn statt und wurde von Hanna Zakhari und PhDr. Zdeněk Mareček Ph.D. moderiert. Am Anfang der Lesung stellten die Moderatoren Petra Morsbach vor, die dann den Auszug vorlas. Anschließend wurde eine Diskussion eröffnet, in der Fragen nach dem Thema des Buches und der Inspiration zum Schreiben gestellt und ausführlich von der Autorin beantwortet wurden. Gemütliche Stimmung begleitete die ganze Lesung, für welche auch die Damen des Begegnungszentrums sorgten.

Petra Morsbach

Nach einem Studium der Theaterwissenschaft, Psychologie und Slawistik in München und in Leningrad wurde Petra Morsbach 1983 in München mit einer Arbeit über Isaak Babel zum Doktor der Philosophie promoviert. Nach 10 Jahren als Dramaturgin und Regisseurin publizierte sie 1995 im Eichborn-Verlag ihren ersten Roman „Plötzlich ist es Abend“. Seitdem lebt sie als freie Schriftstellerin am Starnberger See. Sie wurde mit verschiedenen Preisen für Literatur ausgezeichnet. Unter anderem ist sie Trägerin des Johann Friedrich von Cotta-Literatur- und Übersetzerpreis der Stadt Stuttgart, mit dem die Stadt seit 1978 herausragende deutschsprachige erzählende Literatur und /oder publizistische Essayistik auszeichnet. 2013 erhielt sie den Jean-Paul-Preis des Freistaates Bayern. Petra Morsbach ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland.