LV aktuell

Konferenz "Minderheiten und Medien heute"

LV Büro - 25. August 2016

Die Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechische Republik lädt Sie herzlich zur Konferenz „Minderheiten und Medien heute“ am 30. September im tschechischen Außenministerium ein. Unter der Schirmherrschaft von Menschenrechtsminister Jiří Dienstbier möchten wir mit Medienmachern und Experten diskutieren. Dabei geht es einerseits um die mediale Wahrnehmung der verschiedenen Minderheiten in Tschechien. Angesichts der aktuellen Migrationsbewegung stellt sich zudem die Frage, welchen Beitrag die hier lebenden Minderheiten zur Debatte leisten können. Eröffnet wird die Veranstaltung mit Grußworten von Martin Dzingel (Präsident der Landesversammlung), von Jiří Dienstbier, der Botschafter Arndt Freytag von Loringhoven (Deutschland) und Alexander Grubmayr (Österreich) sowie von Hartmut Koschyk, MdB und Beauftragter der deutschen Bundesregierung für Minderheitenfragen.

Die Rolle von Minderheiten in Tschechien vor dem Hintergrund der Migrationsbewegung ist das Thema des ersten Panels. Erwartet werden Tomáš Lindner (Respekt), Alex Rühle (Süddeutsche Zeitung) und Fatima Rahimi (Deník Referendum), der Künstler Lukáš Houdek sowie die Wissenschaftler Jaromír Volek (Universität Brünn) und Daniel Prokop (Median.cz).

Einen spezifischeren Blick auf die Herausforderungen der deutschsprachigen (Minderheiten-)Medien werfen im zweiten Panel Hans-Jörg Schmidt (Die Welt), Alexandra Mostýn (LandesEcho), Werner Kremm (Banater Zeitung),Urban Beckmann (ifa-Institut für Auslandsbeziehungen) und Moderatorin Bára Procházková (ČT 24). Die weiteren Gäste und den detaillierten Ablauf entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Programm.

Die Veranstaltung findet simultan in deutsch und tschechisch statt.

Bitte akkreditieren Sie sich bis zum 21. September unter pr@landesversammlung.cz

 

Programm / program

Anmeldung / přihláška