Menü

LV aktuell - Was gerade passiert...

Sommercamp 2019

Sommercamp 2019: „Europa leben- Wandel gestalten!“

Sommercamp für Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren aus den deutschen Minderheiten in Mittelost-, Südost- und Osteuropa vom 30. Juli bis 11. August 2019 in Sumuleu Ciuc, Rumänien

Anmeldefrist: 15.04.2019

Das Goethe-Institut in Rumänien (GI) und das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) veranstalten zusammen mit dem Demokratischen Forum der Deutschen in Rumänien (DFDR) und der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Jugendorganisationen in Rumänien (ADJ) 2019 das sechste deutschsprachige internationale Sommercamp für Jugendliche deutscher Minderheiten. Das Jugendcamp wird vom 30.07.2019 (Anreisetag) bis zum 11.08.2019 (Abreisetag) in der Casa Jakab Antal durchgeführt.

Ziele des Sommercamps sind:

- Förderung der deutschen Sprache
- Vermittlung von Medienkompetenzen
- Auseinandersetzung mit den Werten und Themen eines gemeinsamen Europas wie u. a. demokratische Partizipation, Meinungsfreiheit, soziales Engagement, zivilgesellschaftliche Teilhabe, Rolle der Medien, Populismus, Migration, Diversität
- Auseinandersetzung mit Fragen der eigenen Identität und Geschichte
- Förderung sozialer Kompetenzen

Eingeladen sind insgesamt ca. 80 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren mit einem Bezug zu den deutschen Minderheiten.
Das Programm des Sommercamps besteht aus Sprachunterricht in Projektform und Workshops zur Vermittlung methodischer und inhaltlicher Fertigkeiten und Kompetenzen. Die Jugendlichen werden in sechs Gruppen eingeteilt, die jeweils von einer Deutschlehrkraft und einer Workshop-Leitung betreut werden. Am Ende des Sommercamps präsentieren alle Gruppen ihre Ergebnisse der Projektarbeit in Anwesenheit von politischen Vertretern aus Deutschland und Rumänien. Ein Rahmenprogramm mit kulturellen und sportlichen Aktivitäten rundet das zweiwöchige Sommercamp inhaltlich ab.

Die Camp-Sprache ist Deutsch.
Cover
Teilnahmebedingungen:
- Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren
- Deutschkenntnisse (mindestens Niveaustufe A2)

Aus Tschechien können 15 Jugendliche teilnehmen. 

Die Fahrt wird gemeinsam mit dem BJDM (Bund der Jugend der deutschen Minderheit in Polen) organsiert. Das heißt: Es wird eine gemeinsame Anreise von Prag nach Oppeln und von Oppeln mit den polnischen Sommercamp-Teilnehmern nach Rumänien geben. Über die Details werden die ausgewählten Teilnehmer im Mai informiert. Planen Sie jedoch bitte einen Extra-Tag sowohl für die An- als auch für Abreise ein.

 

Teilnehmerbetrag:
100,- Euro pro Teilnehmer/-in

Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular bis zum 15.04.2019 an Herrn Jonas Richter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeformular Sommercamp 2019 (DOCX, 232 kB)

Medienworkshop der Landesversammlung für bereits aktive und potentielle Autoren

UPDATE: Die Bewerbungsfrist wurde auf den 14. April 2019 verschoben.

Vom 17. bis zum 18. Mai 2019 veranstaltet die Landesversammlung in Kooperation mit dem LandesEcho einen praxisorientierten Medienworkshop im Begegnungszentrum Troppau (Opava). Thema: Grundlagen des Printjournalismus (Text + Foto). Eingeladen sind neben Autorinnen und Autoren des LandesEchos und des Karpatenblatts, vor allem Personen aus dem Umfeld der deutschen Minderheit sowie Deutschinteressierte und Germanistik-Studierende, die journalistisch aktiv werdenAusschreibung Medienworkshop wollen.

 

Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir Sie ein kurzes Motivationsschreiben (max. 1 Seite) sowie - falls vorhanden - ein bis zwei Texte im journalistischen Format einzureichen, die Sie für besonders gut halten oder von denen Sie ein Feedback erhalten wollen. Bitte senden Sie Motivationsschreiben, Ihre Texte sowie Angaben zu Ihrer Person (Name, Alter, Beruf, journalistische Erfahrung) unter dem Betreff „MEDIENWORKSHOP DER LV“ bis zum 14. April 2019 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">

 

Den Workshop leiten Steffen Neumann, Peggy Lohse (LandesEcho) und Kilian Kirchgeßner („Johnny“-Klein-Preisträger 2018). Bitte bringen Sie Kamera und Laptop zum Workshop mit. Über weitere Details werden wir die Teilnehmer im April informieren.

 

Der Workshop wird vom Institut für Auslandsbeziehungen finanziert. Nur für die An- und Abreise müssen Sie selbst aufkommen.

"Johnny" Klein Preis 2018

Wir gratulieren Kilian Kirchgeßner und Jürgen Osterhage zur diesjährigen Auszeichnung mit dem "Johnny" Klein Preis. Herzlichen Glückwunsch auch an Lucie Römer, die in diesem Jahr mit den Förderpreis für Nachwuchs ausgezeichnet wird. Am 24.11. wird die Preisverleihung in Šumperk / Mährisch Schönberg stattfinden.Johnny Klein Preis Poster

Zum Beitrag im Landesecho

Ausschreibung LandesEcho, Redakteur/in befristet in Vollzeit (100%)

Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Seine Programme verfolgen fünf Kernthemen: Kunst- & Kulturaustausch, Dialog der Zivilgesellschaften, Flucht & Migration, Kultur & Konflikt und Europa. Das ifa fördert den Kunst- und Kulturaustausch in Ausstellungs-, Dialog- und Konferenzprogrammen und agiert als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Es ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit. Weiterlesen...

11 Länder, 80 Teilnehmer, 1 Campsprache

 

Das Goethe-Institut in Tschechien (GI) und das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) veranstalteten zusammen mit der Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik e.V. (LV) 2018 das fünfte deutschsprachige internationale Sommercamp für Jugendliche deutscher Minderheiten.

Weiterlesen...

Seite 1 von 28

Unsere Partner und Förderer

Zum Anfang

Copyright © 2012 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.