Menü

LV aktuell - Was gerade passiert...

Ausstellung „Das keusche Schweigen der Geschichte“

1920px Brünn Mahen Theater Fellner Helmer Aufn. 1903Die Landesversammlung der deutschen Vereine und der deutsche Kulturverein Region Brünn laden zur Ausstellung „Das keusche Schweigen der Geschichte - Das Brünner deutsche Theater im Protektorat 1938 – 1944" ein.

Die Ausstellung thematisiert das Schicksal des Brünner Theaters  in den Jahren 1938 – 1944  mit Schwerpunkt auf die Aktivitäten des deutschen Theaters.  Ein nicht einfacher Versuch, die Peripetien des Lebens im sog. „Protektorat“ am Beispiel  einer Kulturinstitution, die historisch als tragende Säule der deutschen Existenz  inmitten tschechischen Umfeldes galt, aufzuzeigen.  Die Präsentation stützt sich auf gründliche Recherche des zeitgenössischen Presse- und Archivmaterials. Ihr Ziel ist auch, das Interesse noch lebender Zeitgenossen zu wecken, sofern möglich Zeitzeugenschaft zu erhalten und zu dokumentieren und zur Rettung von Dokumenten zum Schicksal des Theaters  in jener Zeit beizutragen.
 
PhDr. Vojen Drlík ist Brünner Kulturhistoriker, langjähriger Mitarbeiter des Brünner Rundfunks,  im Zeitraum 1989 – 2004 Dramaturg des Nationaltheaters in Brünn  und später Leiter des Dokumentationszentrums des Schrifttums in Mähren  (Památník písemnictví Rajhrad na Moravě) 2014 wurde Dr. Drlík mit der höchsten Anerkennung  des Landes Südmähren für Literatur ausgezeichnet.

Die Eröffnung der Ausstellung und ein Einführungsvortrag findet am Donnerstag, dem 26. April 2018 im Haus der nationalen Minderheiten (Vocelova 602/3, Praha 2) statt.

Unsere Partner und Förderer

Zum Anfang

Copyright © 2012 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.