Menü

Willkommen bei der Landesversammlung!

Aus dem Leben gegriffen - das neue Planspiel entsteht

26. Februar 2013

Christiane Seifert, ifa-Kulturmanagerin bei der Landesversammlung

Ideenwerkstatt Planspiel01Mitte Februar trafen sich Mitglieder der Landesversammlung und des Kulturverbands, um erste Ideen für das entstehende Planspiel zu diskutieren. Die Entwicklung des Planspiels unter dem Arbeitstitel „Der Minderheit eine Stimme geben“ geht in die erste Runde. Um das Szenario, das möglichst realitätsnah die Situation der deutschen Minderheit in Tschechien widerspiegeln soll, zu entwerfen, sind die Vertreter vom CIVIC - Institut für internationale Bildung Holger-Michael Arndt und Alexander Burka auf die Angehörigen der deutschen Minderheit angewiesen. Das Planspiel-Projekt setzt CIVIC im Auftrag des Instituts für Auslandsbeziehungen in Kooperation mit Vertreterinnen und Vertretern der deutschen Minderheit um. Dabei wird ein bereits seit mehreren Jahren in Polen erfolgreich durchgeführtes Szenario auf die Verhältnisse und Bedingungen der Tschechischen Republik zugeschnitten.

 

Weiterlesen...

Vorstellung des Internetprojektes "mundArt" - 10. April 2013

mundart einladung 10.4.13

 

Weiterlesen...

Grenzenlos kreativ

von Jugendseminar Gustav Maus Februar 2013 047Saskia Herklotz, ifa-Kulturmanagerin beim DFK Schlesien in Ratibor

Anfang Februar fand in Kunčice pod Ondřejníkem (Kunzendorf) unter dem Titel „Gustav Maus“ bereits das zweite deutschsprachige polnisch-tschechische Jugendseminar statt.

Drei Tage lang trafen sich 22 Jugendliche aus den polnischen und tschechischen Beskiden, um gemeinsam Comics zu zeichnen, Deutsch zu sprechen und Projekte zu planen. Höhepunkt und inhaltlicher Schwerpunkt des zweiten Seminars war ein ganztägiger Comic-Workshop. Unter der fachkundigen Anleitung von Barbara Šalamoun, Dozentin an der Westböhmischen Universität Pilsen, drehte sich am Samstag sieben Stunden lang alles um Mimik und Gestik von Comic-Helden, Sprechblasen, Begleittexte und Bildausschnitte. Die Teilnehmer gingen auch selbst ans Werk: Im Laufe des Tages entstanden unterschiedliche Werke, die zur Krönung abends in einer kleinen Ausstellung präsentiert wurden. „Wir haben dieses Thema natürlich nicht ganz ohne Hintergedanken gewählt“, so Christiane Seifert, ifa-Kulturmanagerin bei der Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Saskia Herklotz, ifa-Kulturmanagerin beim DFK Schlesien in Ratibor, war sie an der Planung und Durchführung des Seminars maßgeblich beteiligt. „Comics eignen sich ganz wunderbar für die Verbindung von mehreren Sprachen – das macht unser Seminar gerade aus! Und die Teilnehmer können nach nur einem Tag schon fertige Ergebnisse mit nach Hause nehmen.“

Weiterlesen...

Sprache und Identität - Das Projekt „Schaufenster Enkelgeneration“ vom Goethe-Institut

keyvisual deMit dem Projekt Schaufenster Enkelgeneration richtet das Goethe-Institut einen be-
sonderen Fokus auf die dritte Generation der deutsch-sprachigen Minderheiten. Junge Tschechinnen und Tschechen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren werden gebeten, als Vertreter der „Enkelgeneration“ der deutschsprachigen Minderheiten Auskunft zu geben, welche identitätsstiftende Rolle die deutsche Sprache für sie heute noch besitzt.

Weiterlesen...

Der Minderheit eine Stimme geben!

12. Februar 2013

Ideenwerkstatt zu den Inhalten des neuen Planspiels am 15. und 16. Februar 2013

Die Landesversammlung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandsbeziehungen Wiki zum Planspiele.V. (ifa) und dem Kulturverband der Bürger deutscher Nationalität – laden Interessierte herzlich ein, an der Ausarbeitung eines Simulationsspiels zur Situation der Deutschen Minderheit in Tschechien mitzuwirken. Ziel des Simulationsspiels ist es, die Durchsetzungsfähigkeit der Angehörigen der Deutschen Minderheit gegenüber häufigen und wichtigen Gesprächspartner zu stärken. Dazu können in einem simulierten Kontext mögliche Lösungswege realitätsnah ausprobiert werden.

Um das Szenario für die deutsche Minderheit in Tschechien so realistisch und konkret wie möglich zu entwerfen, lädt die LV Angehörige der deutschen Minderheit am 15. und 16. Februar in ihre Räume ein, um mehr über die Situation in den einzelnen Regionen zu erfahren. Jeder Einzelne ist Experte in seiner Region: Welche Erfahrungen haben Angehörige der Deutschen Minderheit bereits gemacht? Welche Sichtweisen haben die junge und die ältere Generation? Die Arbeitssitzung am 15.-16. Februar wird gemeinsam stattfinden mit den Vertretern von CIVIC, Holger-Michael Arndt und Dr. Alexander Burka, die für die Konzeption des Planspiels verantwortlich sind. Beide kennen die Situation der deutschen Minderheit in Tschechien, allerdings vor allem wie diese sich nach außen darstellt. „Sie alle jedoch sind Experten für die Situation von innen.“

Weiterlesen...

Unsere Partner und Förderer

logo BMI   logo Botschaft   Ifa ohne cmyklogo ministerstvo-kultury logo Zukunftsfonds         GI Logo horizontal green sRGB    201310 AGDM WEB Banner7

Zum Anfang

Copyright © 2012 Landesversammlung der Deutschen in Böhmen, Mähren und Schlesien. Alle Rechte vorbehalten.